logo

Unterschied starke und schwache Verben – Deutsch Online lernen

Unterschied starke und schwache Verben - Deutsch online lernen

Die Bezeichnungen “starke” und “schwache” Verben haben nichts mit der Aussage eines Satzes zu tun, sondern mit der Art, wie sich ein Verb im Satz verhält. Ein schwaches Verb verändert seinen Verbstamm nicht, wenn es in die Vergangenheit gesetzt wird. Oft werden starke Verben auch als unregelmäßig und schwache Verben als regelmäßig bezeichnet. Durch diese Bezeichnung lässt sich leichter merken, worum es geht. Beim Sprachenlernen müssen die einzelnen Formen oft einzeln mitgelernt werden. Es ist nicht ohne weiteres ersichtlich, warum bei singen das Präteritum sang und das Partizip Perfekt gesungen heißt. Damit aber nicht genug, es gibt auch einige Verben, die zur Gruppe der sogenannten “gemischten Verben” gehört. Diese verändern zwar den Stammvokal, haben aber trotzdem die Endung -t. Nur beim schwachen Verb ist die Sache einfach, denn es wird einfach ein -t angehängt. Hinzu kommt noch die jeweilige Personalendung.

Die Bildung von schwachen Verben

Jedes Verb hat einen sogenannten Verbstamm. Beim Verb bellen ist das “bell”. Bei einem schwachen Verb wird bei der Bildung des Präteritums einfach in der 1. Person -te angehängt. Hinzu kommt dann noch die jeweilige Personalendung. Der Verbstamm ändert sich bei der Bildung nicht:

Ich bellte
Du belltest
Er bellte
Wir bellten
Ihr belltet
Sie bellten

Beim Partizip Perfekt wird nur die Vorsilbe ge- und ein -t angehängt. Also ich habe gebellt, du hast gebellt und so weiter.

Die Bildung von starken Verben

Bei starken Verben verändert sich der Verbstamm, sowohl beim Präteritum als auch beim Partizip perfekt. Aus “ich singe ein Lied” wird “ich sang ein Lied” im Präteritum. Das Partizip perfekt lautet gesungen. In den meisten Fällen wird beim Partizip Perfekt die Vorsilbe ge- und die Endung -en verwendet. Es gibt aber Ausnahmen: empfangen – empfing – hat empfangen.

Einige Beispiele für Veränderungen:

Heißen – hieß – hat geheißen
Kriechen – kroch – hat gekrochen
Laden – lud – hat geladen
Lügen – log – hat gelogen
Nehmen – nahm – hat genommen
Ringen – rang – hat gerungen

Eine allgemeingültige Regel lässt sich hier nicht aufstellen. Hier hilft nur lernen.

Die Bildung von gemischten Verben

Gemischte Verben sind eine Mischform aus einem starken und einem schwachen Verb. Der Stamm verändert sich wie bei einem starken Verb. Allerdings enden sie wie ein schwaches Verb im Präteritum auf -te und im Partizip Perfekt auf -t und als Vorsilbe haben sie häufig ein ge-. Aus bringen wird im Präteritum brachte. Das Präteritum lautet gebracht.
Weitere Beispiele sind:

Rennen – ich renne – ich rann- ich bin gerannt
Wissen – ich weiß – ich wusste – ich habe gewusst
Können – ich kann – ich konnte – ich habe gekonnt

Weitere Blogs und Onlinekurse

Leave a Reply


Kontaktinformationen

  • Untere Hauptstr. 33, 85354 Freising, Germany
  • +49 89 2006 2436
  • info@german-online-training.com